Ein Blog als digitales Denkwerkzeug für forschendes Lernen

Ein Blog ist ein schriftliches Tagebuch im Web, das in der Regel öffentlich, einsehbar ist. Ein Blog eignet sich hervorragend, um Gedanken niederzuschreiben,  Sachverhalte zu protokollieren, Arbeitsschritte zu dokumentieren, also verschiedenste Aufzeichnungen zu führen. Neben textbasierten Blogs gibt es Audioblogs (Podcasts), Videoblogs und sogenannte “Moblogs”, die vom Handy aus bedienbar sind.
In der Regel gibt es eine/n Autor/in die/der in Ich-Perspektive über Gedanken und Meinungen berichtet. Allerdings können auch mehrere Personen einen Blog betreiben.
Der Austausch mit Leser/inne/n eines Blogs ist über Kommentare möglich, so dass eine rege Diskussion zu einzelnen Blog-Beiträgen entstehen kann. Ein Blog ähnelt einem Internetforum und kann zur Kommunikation anregen.

Wie kann ein Blog für forschendes Lernen genutzt werden?

Ein Blog kann als Reflexions- und Kommunikationsmedium dienen, in dem Studierende eigene Arbeiten, Fragen und Anregungen zur Lehrveranstaltung sowie Links und Informationen posten. Darüber hinaus können in einem Blog Zwischenstände und Arbeitsergebnisse von Studierenden dokumentiert werden, die darauf hin Rückmeldungen und ggfs. Bewertungen von Kommiliton/innen und/oder Lehrenden erhalten (Panke/Oestermeier, 2006).

Weitere digitale Denkwerkzeuge für das forschende Lernen